Logo
Menü

Startseite » Wunsch- und Wahlrecht – Ein (Kassen)-Aufreger
08.04.2022

Wunsch- und Wahlrecht – Ein (Kassen)-Aufreger

Mitmachen!

Die Reha braucht Ihre Unterstützung. Geben Sie hier der Initiative „REHA. MACHT’S BESSER!“ Ihre Stimme:

Für die Reha stimmen

Jeden Monat berichten wir, was für Reha-Patient:innen, -Mitarbeiter:innen und -Kliniken schief läuft. Wir legen den Finger in die Wunde, sozusagen. Haben auch Sie eine Fall, bei dem Sie sagen: “Das geht gar nicht!”? Melden Sie sich bei uns und wir werden für Sie aktiv.

Dr. Becker Kiliani-Klinik
Dr. Becker Kiliani-Klinik

Nach einer Wirbelsäulen-OP möchte Frau W.A. ihre Reha in der Dr. Becker Kiliani-Klinik machen. Sie hat gute Gründe für diese Wahl: „Ich kenne die Kiliani Klinik schon sehr lange. Ich bin da in Behandlung stationär wie ambulant. Und ich kenne die Therapeuten zu denen ich viel Vertrauen habe. (…) Die Klinik ist an meinem Wohnort und auch mein operierender Arzt sah das genauso und hat mir geraten, dass ich meine Reha in der Kiliani machen sollte.“ Ihre Krankenkasse sieht das anders und lehnt ihren Antrag ab. Die Begründung lautet, die Dr. Becker-Kiliani Klinik sei keine Vertragsklinik der Krankenkasse.

Die Patientin Frau W.A. holt sich Hilfe beim Arbeitskreis Gesundheit e.V., der die Initiative Reha. Macht’s besser! unterstützt. Ingo Dörr, Jurist und Geschäftsführer beim Arbeitskreis Gesundheit kennt Fälle wie die von Frau W.A. zur Genüge. „Es kommt sehr häufig vor, dass die Krankenkassen die Patienten in die Irre führen, indem sie wahrheitswidrig behaupten, es gäbe keine Verträge mit der Klinik, obwohl die Klinik über einen Versorgungsvertrag mach § 111 verfügt.“ Der Jurist rät: Sich nicht einschüchtern lassen und fordern, was einem als Versicherten gesetzlich zusteht! Frau W.A. konnte dank der Unterstützung vom Arbeitskreis Gesundheit e.V. ihre Reha in der Dr. Becker Klinik Kiliani antreten.

Unter dem Titel „Vertragsklinik? Die Tricks der Krankenkassen.“ können sich Interessierte den Aufklärungsfilm vom Arbeitskreis Gesundheit e.V. und der Dr. Becker Klinikgruppe auf Youtube anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Patient:innen, die wie im Fall von Frau W.A. Hilfe benötigen, können sich jederzeit an den Arbeitskreis Gesundheit e.V. wenden. Als gemeinnütziger Zusammenschluss von Kliniken unterschiedlicher Fachrichtungen unterstützt und berät er Patient:innen und Beratungsdienste wie Sozialdienste kostenlos, zum Beispiel bei der Reha-Antragsstellung. (arbeitskreis-gesundheit.de | Telefon (kostenlos aus dem dt. Festnetz): 0800 100 6350. )

nach oben