Logo
Menü

Startseite » „Klar denken – Leben retten!“
11.12.2020

„Klar denken – Leben retten!“

Im Medizinischen Zentrum für Gesundheit (MZG) in Bad Lippspringe werden COVID-19-Patienten mit teilweise sehr schweren Verläufen behandelt. Die nach wie vor hohen Fallzahlen an COVID-19-Patienten stellen das MZG, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktuell vor besonders große Herausforderungen.

Stiller Protest-Spaziergang am 11.12. 2020 durch Bad Lippspringe
Auf Initiative von Achim Schäfer, Geschäftsführer MZG Westfalen gemeinnützige GmbH machten Mitarbeiter der Verwaltung und Versorgung, Ärzte, Krankenpfleger und Therapeuten am 11. Dezember 2020 einen stillen Protest-Spaziergang unter dem Motto "Klar denken - Leben retten!" durch Bad Lippspringe.

Eine besondere Aktion unter dem Motto “Klar denken – Leben retten!” hat das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) in Bad Lippspringe in der aktuellen Diskussion zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie gestartet. Auf Initiative von Geschäftsführer Achim Schäfer machten sich Mitarbeiter der Verwaltung und Versorgung, Ärzte, Krankenpfleger und Therapeuten am 11. Dezember 2020 zu einem stillen Protest-Spaziergang auf den Weg. Er führte die Teilnehmer vom Haupteingang der Gartenschau durch die Innenstadt in den Arminiuspark. Das MZG hatte die Teilnahme auf bis zu 80 Mitarbeiter begrenzt, um sämtliche Hygiene- und Abstandsregeln einhalten zu können. Die Aktion wird unterstützt von örtlichen Rettungssanitätern.

Weitere Details zur Initiative lesen Sie unter https://www.medizinisches-zentrum.de

nach oben